Home


Separé - Telefonsex *Fetisch*   Nylon Sex Fetisch   

 1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Nylon Sex - Nylons
Die Nylon Fetisch Girls stehen auf Nylons ebenso wie du. In Nylonstrümpfen oder Nylonstrumpfhosen präsentieren sie sich deinen Kennerblicken. Sie lieben es, in den Strumpfhosen ohne Höschen herumzulaufen und sich über den Nylons die nackte rasierte Muschi zu streicheln. Sie lieben Strapse, sie lieben Strumpfgürtel. Und wenn es denn schon um den Nylon Fetisch Sex geht, dürfen natürlich Bodystockings nicht fehlen.
Genieße die absolute Lust.
Fetisch Girls ganz in Nylons wissen, wie sie dich verführen können. Schimmerndes, seidiges Nylon an eleganten Frauenbeinen fängt deine Blicke ein und lässt sie nicht mehr los.
 
 
 
 
  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Vorteil der Telefon Verbindung per 11 8 15:
Du rufst völlig anonym an! Auf Deiner Telefonrechnung erscheint nur der Auskunftsdienst 11815. Es erfolgt kein Hinweis auf eine Erotikline.
Eine freundliche Auskunftsstimme wird Dich sofort *live* mit dem gewünschten, privaten, Telefonsexangebot verbinden.
Nylon, Nylons, Nylon Sex, Strümpfe, Strumpfhosen, halterlose, Strapse, Nylonstrümpfe, Nylonstrumpfhosen, Bodystockings
 
 

Erwischt

Ach du meine Güte – hat mein Chef mich doch glatt erwischt!

Heute Abend wollte ich direkt nach Feierabend auf eine Fetisch Party gehen. Ein paar nette Fetisch Kontakte finden sich da bestimmt wieder einmal ...

Weil ich aber keine Zeit haben würde, nach dem Büro noch mal nach Hause zu fahren und mich umzuziehen, mich in das passende Fetisch Outfit zu schmeißen, musste ich heute Morgen meine Fetischkleidung unter die normale Bürokleidung anziehen.

So schlimm war das nicht – mein liebster Fetisch ist der Nylon Fetisch; also habe ich mich für heiße Bodystockings ouvert entschieden und darüber einen seriösen wenn auch recht kurzen schwarzen Rock und eine hübsche, elegante weiße Bluse gestreift.

Dass ich dazu Bodystockings aus Nylon trug, konnte eigentlich niemand sehen; denn es war ja alles unten drunter, und zu sehen waren lediglich Nylons, die wie ganz normale Strümpfe oder Strumpfhosen aussahen.

Es wäre auch alles gut gegangen, wenn ich nicht kurz vor Büroschluss festgestellt hätte, dass meine Eintrittskarte für die Fetisch Party verschwunden war. Ich suchte überall, doch ich fand sie nicht.

Bis mir am Ende einfiel, dass sie womöglich aus Versehen mit ein paar anderen Papieren im Papierkorb gelandet war.

So kam es, dass mein Chef mich über den Papierkorb gebeugt vorfand, als er in mein Zimmer kam. Und wie es der Teufel so will, ist bei der aufgeregten Suche auch noch mein Rock hochgerutscht und hat meinen Hintern entblößt.

Meinen Hintern – und die im Schritt offenen Bodystockings.

Zu allem Überfluss bemerkte ich zunächst gar nicht, dass jemand ins Zimmer gekommen war. Das fiel mir erst auf, als ich eine warme männliche Hand direkt an der offenen Stelle in meinem Schritt spürte.

Tja, die Eintrittskarte für die Fetisch Party habe ich leider nicht mehr gefunden. Aber zu meinem Nylonsex bin ich trotzdem noch gekommen; und zwar sogar schon im Büro und nicht erst auf der Party ...