Home


Separé - Telefonsex *privat*  Voyeur Sex Erotik   

  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Voyeursex Erotik - Telefonsex privat -
Möchtest du ganz privat mal heimlich zuschauen, was geile Weiber so alles treiben, wenn sie sich allein und unbeobachtet glauben? Ganz hemmungslos gehen sie sich selbst an die Titten, bis die Nippel hart sind, sie reiben sich die Muschi und schieben sich die dicken Dildos in die nasse Möse oder den engen Hintereingang, bis sie kommen. Beim Voyeur Telefonsex kannst du all das und noch mehr hautnah am Telefon miterleben und sozusagen ganz intim durchs Schlüsselloch schauen.
Genieße die absolute Lust.
Ganz hemmungslos und anonym kannst du dem Spanner in dir nachgeben und beim Voyeur Sex endlich einmal alle Sexspiele heimlich beobachten, die du schon immer live sehen wolltest.
 
 
 
 
  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Privater Telefonsex über 0900 - ist Telefonsex total - Lust pur!
Du bekommst sofort, ganz privat, Deine Telefonsexpartnerin ans Telefon.
Es wird kein Operator dazwischen geschaltet. Alle Gespräche sind live und ohne Zensur.
Erlaubt ist grundsätzlich, was Beiden gefällt.
Voyeur, Voyeur Sex, Voyeur Telefonsex, Spanner, heimlich zuschauen, Fernrohr
 
 

Unpassende Störung

Ich halte den Atem an. Nachdem sie gerade eben ihre Bluse abgelegt hat, knöpft sie sich jetzt die Hose auf.

Schon ihren kurvigen, aufregenden Oberkörper nur im pfirsichfarbenen BH und einem hellen, schimmernden, duftigen Unterhemd zu sehen, hat mich gewaltig angemacht. Was für ein Glück, dass sie gleich das Licht in ihrem Schlafzimmer angemacht und vergessen hat, die Jalousien herunterzurollen oder wenigstens die Vorhänge zuzuziehen. So kann ich alles perfekt mitverfolgen.

Vor allem, wenn ich nicht mit dem bloßen Auge schaue – da ist die Entfernung quer über die Straße bis zum Zimmer der Wohnung gegenüber doch etwas zu weit, um viele Details zu erkennen -, sondern mein Fernglas zu Hilfe nehme. Da kann ich wirklich alle Einzelheiten sehen.

Ja, nun fällt auch ihre Hose. Schade, dass sie darunter keine Strapse trägt; aber unter einer Hose passen Strapse wohl nicht, die gehören unter den Rock. Es sind überhaupt keine Strümpfe, die sie trägt, sondern Strumpfhosen.

Die Lady, die ich von meinem Fenster mit dem Fernglas aus heimlich beobachte, scheint ziemlich verfroren zu sein, dass sie Höschen, Strumpfhosen und Hose braucht, um ihre Muschi warm zu halten.

Welche Hitze sich da wohl im Laufe des Tages in dieser warmen, geschützten Höhle entwickelt und aufgestaut hat ... Bestimmt schreit ihre Muschi geradezu danach, von Hose und Nylons und Slip befreit und ein bisschen gerieben zu werden ...

Als ob sie meine Gedanken gehört hätte, streift sie regelrecht hastig Strumpfhosen und Slip ab und legt sich mit weit gespreizten Schenkeln auf ihr Bett. Ja, so ist das klasse – das gibt den echten Voyeur Blick. Fantastisch klar kann ich alles erkennen.

Oh ja, das wird gut – jetzt bekomme ich von ihr nicht nur einen Strip zu sehen, sondern sogar noch die Livesex Show einer echten Masturbation! Ich bin begeistert! Und begleite ihr Masturbieren mit meinem eigenen.

So ein Mist!

Ihr Telefon scheint geklingelt zu haben; sie richtet sich erschrocken auf und greift nach dem Hörer. Na, mit dem Muschireiben und dem Voyeursex ist es nun leider wohl erst einmal vorbei.

Jetzt zieht sie auch noch die Gardinen zu; auch nachher ist es also nichts mehr mit dem Spannen.

Dieser verfluchte Anrufer!