Home


Separé - Telefonsex *fetisch*   Domina ..

  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Domina - Dominanz - SM
Die ganz private Sklavenausbildung durch deine Telefonsex Domina - sehr individuell geht deine Herrin auf deine Fähigkeiten, deine Möglichkeiten und deine Fantasien ein und findet dabei den Weg zu deinen devoten Träumen ganz tief in deinem Inneren. Geschickt und erfahren, mit Zuckerbrot und Peitsche, lockt sie den Sklaven in dir hervor und macht dich zu einem gehorsamen, demütigen Sexspielzeug, an dem sie ihre Lust und ihre Freude hat. Du wirst den Rausch erleben, der dich erfasst.
Genieße die absolute Lust.
Genieße Strafen und Belohnungen, schmerzhafte Behandlungen auf dem Strafbock, auf der Streckbank und am Andreaskreuz, und die absolute Befreiung, die nur in der demütigen Hingabe liegt.
 
 
 
 
  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Privater Telefonsex über 0900 - ist Telefonsex total - Lust pur!
Du bekommst sofort, ganz privat, Deine Telefonsexpartnerin ans Telefon.
Es wird kein Operator dazwischen geschaltet. Alle Gespräche sind live und ohne Zensur.
Erlaubt ist grundsätzlich, was Beiden gefällt.
Domina, Sklavenausbildung, Klammern, Dominanz, Sklave, Telefonerziehung, Strafbock, Strafe, Peitsche, Auspeitschung
 
 

Es muss nicht immer eine Auspeitschung sein

Als Domina in einem Domina Studio bin ich sehr frei darin, auf welche Weise ich ungehorsame Sklaven im Rahmen ihrer Sklavenausbildung bestrafe. Jede Behandlung steht mir offen.

Als Telefonsex Domina bin ich etwas mehr eingeschränkt; nicht alle Behandlungen, die eine Sklavenausbildung voran bringen, sind auch bei der Telefonerziehung möglich. Deshalb sieht eine Telefonerziehung oft ganz anders aus als eine Sklavenausbildung im Domina Studio. Was allerdings nicht bedeutet, dass eine Telefonerziehung einer Domina weniger Freude bereitet als die Sklavenausbildung im SM Studio ...

Für den Sklaven mag das anders aussehen, aber welche Frau mit wahrer Dominanz fragt schon danach, was ihren Sklaven gefällt und was nicht.

Einen Sklaven allerdings habe ich, bei dem ist die Telefonerziehung nahezu identisch mit der Realerziehung. Wenn ich ihm befehle, dass er sich in meinem Namen auspeitschen soll, dann kann ich an seinen Schmerzenslauten hören, wie intensiv und gehorsam er meinem Wunsch nachkommt.

Aber immer nur eine Auspeitschung als Strafe, das ist ja langweilig. Auch wenn man dem Auspeitschen durch das Anlegen von Klammern an Nippeln, Hodensack und Schwanz durchaus eine ganz besondere Würze verleihen kann.

Gerade diese Klammern sind allerdings bei einer anderen Form von Strafe äußerst interessante Ergänzungen. Für den Sklaven qualvolle, und deshalb für die Domina lustvolle Ergänzungen.

Man stelle sich einmal vor, da ist ein Sklave, der einen ganzen Kranz von Klammern um seine Nippel herum trägt, die ihn auch ohne jede zusätzliche Erschwernis ausreichend piesacken und peinigen. Zusätzlich ist sein nichtsdestotrotz erigierter Schwanz an der Vorhaut mit diversen Klammern verziert und geschmückt; ebenfalls nicht gerade eine schmerzlose Angelegenheit.

Ja, und eben jener Sklave mit seinem mehr als ein Dutzend Klammern muss sich nun auf einen Strafbock legen, so dass sein eigenes Gewicht an beiden Stellen die Folter der Klammern verstärkt.

Ja, das, was einem Sklaven diese Folterbehandlung und Strafe entlockt, das ist wirklich Musik in meinen Ohren ...