Home


Separé - Telefonsex *fetisch*   Nylonsex..

  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Nylonsex - Nylons - Strümpfe
Zarte durchsichtige Nylons schmiegen sich elegant über schlanke Frauenbeine. Es knistert und sprüht regelrecht Funken, sobald die Nylon Girls die Beine übereinander schlagen und Nylon sich an Nylon reibt. Es ist ein Geräusch, unnachahmlich und ungeheuer erotisch, dem du einfach nicht widerstehen kannst. Ebenso wenig, wie du dem seidigen Glanz der Nylons, Strümpfe oder Strumpfhosen widerstehen kannst. Deine Hand zuckt und will es unbedingt fühlen, dieses unnachahmliche Material.
Genieße die absolute Lust.
Seidiger Glanz, die hauchzarte Durchsichtigkeit, wie sie nur Nylon besitzt, und der sinnliche Rausch, wenn deine Hand die Nylons berührt. All das und noch viel mehr bietet dir der Nylon Telefonsex.
 
 
 
 
  1,99€/Min im dt. Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichend
Privater Telefonsex über 0900 - ist Telefonsex total - Lust pur!
Du bekommst sofort, ganz privat, Deine Telefonsexpartnerin ans Telefon.
Es wird kein Operator dazwischen geschaltet. Alle Gespräche sind live und ohne Zensur.
Erlaubt ist grundsätzlich, was Beiden gefällt.
Nylon, Nylons, Nylon Sex, Strümpfe, Strumpfhosen, Nylonstrumpfhosen
 
 

Der Nachteil der Nylons

Zuerst kam ich mir ja reichlich komisch dabei vor, als ich neulich in die Strumpfwarenabteilung im Kaufhaus marschiert bin, um Nylonstrumpfhosen in Übergröße zu kaufen. Es kam mir vor, als müsste es mir jeder ansehen, dass die Nylons nicht für meine Freundin bestimmt waren, sondern für mich.

Aber die Verkäuferin, die mich beim Nylon Kauf beriet, war so vollständig gelangweilt – entweder ahnte sie es doch nicht, dass ich da meine eigenen erotischen Fetisch Wünsche zufrieden stellen wollte und nicht die Wünsche meiner Freundin nach neuen Nylons, oder es war ihr vollkommen gleichgültig.

Das beruhigte mich sehr, und stolz zog ich nach wenigen Minuten mit herrlich seidig schimmernden Strumpfhosen in meiner Größe wieder ab.

Zwei Tage später war es soweit; endlich durfte ich wieder Johanna anrufen, mein Nylon Fetisch Girl.

"Ich habe die Nylon Strumpfhosen besorgt, wie du es gesagt hast", berichtete ich ihr sofort. "Hast du die Strumpfhosen auch schon ausgepackt?" fragte sie neugierig.

Nein; natürlich hatte ich es nicht gewagt, diese Kostbarkeiten aus Nylon ohne ihre ausdrückliche Anweisung zu berühren. Erst auf ihren Befehl hin öffnete ich nun die Packung und zog das glänzende, durchsichtige, knisternde Nylon Gewebe ganz vorsichtig aus der Packung.

Danach musste ich meine Schuhe, meine Strümpfe, meine Hose und meinen Slip ausziehen und die Nylons überstreifen. Die Strumpfhosen saßen wie angegossen, und es kribbelte nicht nur an den Beinen, wo das Nylon meine nackte Haut berührte, sondern an meinem gesamten Körper. Ich war total aufgeregt, und mein Schwanz drohte das dünne Material beinahe zu sprengen in seiner übergroßen Lust.

Johanna hatte mir nicht zu viel versprochen; selbst das Nylon an meinem Körper zu spüren, das gab mir beim Nylonsex noch einen zusätzlichen Kick. Kombiniert mit dem Wissen, dass Johanna ebenfalls mit Nylons über ihren schlanken, eleganten Beinen am Telefon saß, mit hochhackigen Pumps an ihren Füßen, verstärkte meine Erregung noch.

So dauerte es gar nicht lange, bis ich die Hand in den Bund der Strumpfhosen steckte und mir unter dem Zwickel den Schwanz zu reiben begann.

Dabei stellte ich dann fest, dass Nylons einen großen Nachteil haben – sie machen mich derart scharf, dass ich viel zu schnell abspritze.

Das ist aber auch wirklich der einzige Nachteil an Nylonstrumpfhosen, den ich feststellen konnte.